Mister Spex Storekonzept

Das Laden-Konzept sollte entsprechend auch die Frage beantworten, wie man offline das Vertrauen stärkt, zukünftig auch das Internet als Einkaufsalternative zu nutzen. Die primäre Aufgabe beim Design bestand in der Integration von bestehenden Online-Angeboten und Services in die architektonische Gestaltung von Store und Fassade in Kombination mit einem stimmigen Farb- und Materialkonzept auch im Rahmen der Möbel- und Flächenplanung. Auf dem Weg zu Konzeption und Planung setzte sich das erfahrene Team von dan pearlman intensiv mit dem Thema „Brillenkauf“ auseinander. Die Beantwortung der Frage, wie sich online-Prozesse offline in den stationären Handel übertragen lassen, stand dabei stets im Mittelpunkt der kreativen Entwicklung. Der Kunde wird von einer transparenten Raumführung mit klaren Strukturen empfangen. Eichenholz in Verbindung mit mattem Weiß und Grau sowie Akzente in Anthrazit und Grün unterstützen die offene Raumwirkung, so dass eine moderne und trotzdem behagliche Atmosphäre entsteht. Das Brandlogo, eine stilisierte Brille, wird in das räumliche Konzept integriert und findet sich auf der zentralen Rückwand im Laden wieder. Letztere nimmt im Raumkonzept eine wesentliche Rolle ein: durch eine gewölbte Form mit Lochmuster bei indirekter Lichteinwirkung wirkt sie wie ein Vorhang, der den Shop für den Kunden optisch öffnet. Neben dem Angebot der persönlichen Beratung hat der Kunde in einem selbst zu bedienenden Photocorner die Möglichkeit, diverse Brillen digital auszuprobieren. Ein weiteres Highlight ist die Lounge, die mit Sitzmöbeln im skandinavischen Design sowie Tablets und Magazinen zu Inspiration und Information einlädt. Über Info-Boards, die den Mister Spex-Prozess erläutern, wird ein direkter Bezug zum Online-Angebot hergestellt. Die Brillen sind analog zu verschiedenen Suchfiltern im Webshop nach Formen sortiert, die jeweils mit unterschiedlichen Gesichtstypen harmonieren. Dem Kunden wird damit eine optimale Orientierung geboten und ein Umfeld, in dem er selbstständig auswählen kann. Zu jedem Produkt findet der Kunde eine Mitnahmekarte, die wichtige Informationen wie die passende Gesichtsform, Marke und den Preis noch einmal aufzeigt. Nach erfolgreichem Auftakt und überaus positiver Resonanz durch die Kunden, hat Mister Spex beschlossen, weitere Stores bei dan pearlman in Auftrag zu geben, um noch mehr Kunden Zugang zu diesem einzigartigen Konzept zu ermöglichen, das das Beste aus Online- und Offline-Handel vereint. In den vergangenen Monaten wurden bereits neue Stores in Berlin, Bochum, Bremen und Oberhausen eröffnet. Weitere Stores sind bundesweit in Planung.

 

Hagemeyer Minden - Shopping-Destination Brillux - Showroom Flyeralarm - Flagship Store Roca 2017 - Messestand