Hervis Shop Konzept

Auf 1900m2 erwartet sportbegeisterte KundInnen ein neugestaltetes Freizeiterlebnis: der Hervis Sports Flashipstore im Salzburger Europapark ermöglicht top Serviceleistungen in moderner Shopping-Atmosphäre. Bereits seit 1997 bietet die österreichische Sportswear Marke hier ihr umfangreiches Sortiment von Wassersport- über Fitness- bis zur Outdoorbekleidung an. Mit dem optimierten Design begibt sich die Marke auf die nächste Stufe der Retail Evolution. Der Hervis Flagshipstore gibt mit seiner offenen Fassade bereits vor dem Betreten einen weiträumigen Einblick in den Store. Dabei dient die Fassade nicht nur als Einladung in den Store, sondern auch als Inszenierungsfläche aktueller Trends. Das neue Zonierungskonzept hält für die KundInnen weiterhin am Eingang ein erstes Highlight bereit: auf der großen, rot gerahmten Fläche wird das Sortiment der jeweiligen Saison präsentiert. Die Wegeführung im Store entlang der verschiedenen Sortiment-Kategorien unterstützt zusätzlich die Orientierung. Die neue Customer Journey zielt darauf ab, den Rundlauf der KundInnen zu verbessern und die einzelnen Produktkategorien als Kompetenzzonen hervorzuheben. Dabei werden mit dem Einsatz der Markenfarbe Rot klare Ankerpunkte entlang der Wegeführung gesetzt. Das neue Konzept der Rückwandpräsentation bietet Platz für Produktkategorien, Gender und Brands und fügt sich so als natürliche Kommunikationsfläche in den Store ein. Highlightrahmen betonen die Kommunikationsebene und schaffen eine gute Übersichtlichkeit im Store. Zusätzlich wird das Beleuchtungskonzept genutzt, um neben dem flächigen Licht mit weiteren Spots aktuelle Trends auszuleuchten. Als neues Herzstück befindet sich in der Mitte der Filiale ein innovativer Service-Point. Die Anlaufstelle für alle Informationen bietet dabei nicht nur die klassische Kundenberatung. Gut sichtbar leuchtet hier im Corporate Rot der Click-and-Collect Tower, an dem Online Bestellungen bequem im Store abgeholt werden können. Ein Body Lab mit Vermessungszentrum ermöglicht außerdem passgenaue Empfehlungen für individuelle Bedürfnisse, Schuhfitting und zahlreiche weitere Tests. Auf diese Weise verknüpft das Design die Vorteile von Online und Offline Shopping in einem Multichannel-Konzept. Auch die Anforderung, die weibliche Zielgruppe aktiver anzusprechen, spiegelt sich im Design wider: Ein warmes, helles und freundliches Materialkonzept sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Die Themen Sport und Dynamik finden sich in diagonalen Designelementen wie z.B. den Lichtelementen wieder. Als Sportswear Brand ist für Hervis zugleich das Thema Nachhaltigkeit von großer Bedeutung. Um ein Zeichen für nachhaltige Sportmode zu setzten, wurde ein Shop-in-Shop Konzept für die Präsentation der Outdoor-Eigenmarke Kilimanjaro entwickelt. Die Materialität des Kilimanjaro-Shop-in-Shop basiert auf einem Plattenwerkstoff aus Tiroler Almkräutern und Gräsern und hebt sich deutlich von den anderen Materialien des Stores ab. Somit wird im Eingangsbereich ein deutliches Zeichen für die Wichtigkeit fairer, nachhaltiger Sportmode gesetzt. Das neue Designkonzept bezieht alle Flächen von der Fassadengestaltung über die Materialität im Store bis zur Möblierung und Beleuchtung mit ein. Die Entwicklung und Realisierung der Neugestaltung wurde in nur vier Monaten erbracht und schließt die Analyse der Bestandssituation sowie die Optimierung und Weiterentwicklung des Storekonzepts mit ein.

Bilder ©Hervis/Eva Trifft