Mister Spex EMPLOYER BRANDING KAMPAGNE

Mister Spex wurde 2007 gegründet und ist heute der führende Omnichannel-Optiker in Europa. Für sein überzeugendes Geschäftsmodell erhielt das Unternehmen zahlreiche renommierte Preise. Von Anfang an hat Mister Spex als wesentlicher Treiber der digitalen Transformation die Optikbranche grundlegend verändert. Die dan pearlman Group darf Mister Spex bereits seit über fünf Jahren zu ihren Kunden zählen. Für dieses Projekt war die dan pearlman Group mit dem Kreativteam der spring brand ideas GmbH und strategischer Unterstützung der dan pearlman Markenarchitektur GmbH für die Entwicklung der Arbeitgebermarke inklusive der Employer Value Proposition und die strategische Planung und Umsetzung der dazugehörigen, zielgruppenspezifischen Kampagne verantwortlich. „Unser Ziel ist es, uns nach außen genauso zu zeigen, wie wir sind“, sagt Maren Kroll, Chief Human Resources Officer bei Mister Spex. Gerade deswegen war der co-kreative Entwicklungsprozess ein wichtiger Bestandteil der Kampagne. „Unsere Unternehmenskultur basiert auf insgesamt fünf Werten, eine sehr große Rolle spielt dabei unsere offene 360°-Feedbackkultur. Aus diesem Grund haben wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Entwicklung der Kampagne in weiten Teilen miteinbezogen, ihr Feedback zum Beispiel über Umfragen eingeholt und dieses dann in den Kreationsprozess einfließen lassen“, so Kroll. Die maßgeblichen Kampagnenziele – Brand Awareness als starke Employer Brand und das Füllen der Recruiting Pipeline mit den qualitativ passenden Bewerbern – können so für den Omnichannel-Optiker optimal erreicht werden. Schon bei der Entwicklung des Retail-Store-Konzepts kam es vor allem auf eine nahtlose Verzahnung aller Online- und Offline-Aktivitäten an. Die aktuelle Kampagne ergänzt so also einen weiteren wichtigen Baustein für die Entwicklung einer ganzheitlichen Retail-Expansionsstrategie für das Berliner Unternehmen. Insgesamt erfährt Mister Spex auch durch die neue Zusammenarbeit eine ganzheitliche Schärfung der Marke hinsichtlich ihrer gesamtgesellschaftlichen Relevanz.