Lufthansa_01

Drillwald im Zoo Hannover eröffnet News

Environmental Enrichment für die Tiere und ein nachhaltiges Erlebnis für die Besucherinnen und Besucher

Ab heute ist die Themenwelt Afi Mountain und somit auch der von uns entworfene Drillwald für alle Besucherinnen und Besucher des Zoos in Hannover erlebbar. Als Vorbild für die Themenwelt dient das Naturschutzreservat Afi Mountain Wildlife Sanctuary in Nigeria, welches gegründet wurde, um die dort lebenden Primatenarten zu schützen. Mit dem Projekt Afi Mountain setzt der Erlebnis-Zoo eine thematische Klammer und stellt eine Verbindung zwischen den Primaten und ihrem natürlichen Lebensraum sowie zu Themen wie Natur- und Artenschutz her. Die geschützt-begehbare Drillanlage ist Teil eines Gesamtkonzeptes und lässt die Besucher in die Welt der Drills eintauchen. Ein Felstunnel, der ganz im Sinne des Behavioural Enrichment von den Drills zum Klettern und Sitzen genutzt werden kann, führt direkt durch das Areal. Viele Durchblicke an den Seiten und an der Tunneldecke ermöglichen einen Blick auf die Tiere zu erhaschen. Die Landschaft haben unsere Architekten und Landschaftsarchitekten durch den Drillwald fließen lassen. Die Grenzen zwischen Mensch und Tier wurden bewusst unauffällig und natürlich gestaltet.
„Es ist sehr schön für unser Architekturbüro, dass wir wieder mit dem Erlebnis-Zoo Hannover zusammenarbeiten“, freut sich CEO Kieran Stanley. „Ich bin überzeugt, dass nur wer sich für Natur- und Artenschutz begeistert, auch für den Lebensraum der Tiere einsetzen wird. Daher ist es mir und meinem Team ein wichtiges Anliegen, mit unseren Projekten eine Verbindung zu diesen Themen herzustellen. Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Drillwald einen Beitrag im Erlebnis-Zoo Hannover leisten und eine naturnahe Umgebung für die Affen sowie ein nachhaltiges Erlebnis für die Besucherinnen und Besucher schaffen konnten.“