Lufthansa_01

Dr. Nana Bit-Avragim Transformation | Retail Health

Transformation | Retail Health

Die Kraft, die aus der Disruption erwächst, ist überbewertet. Um erfolgreich zu sein, braucht es die Fähigkeit zu adaptieren und sich an neue Gesetzmäßigkeiten anzupassen. Eine branchenübergreifende Zusammenarbeit und co-kreative Partnerschaften sind aus meiner Sicht die treibenden Kräfte für jeden Erfolg im Jahr 2020.

Dies gilt insbesondere auch für den Gesundheitssektor. Durch die aktuellen Entwicklungen verstärkt sich hier ein Trend, der in den letzten Jahren bereits zu weitreichenden Veränderungen geführt hat. Ganz konkret werden diese Veränderungen nachhaltig zur Entstehung neuer, integrierter und interdisziplinärer Plattformen im Gesundheitswesen beitragen und auch vor bislang streng getrennten Wirtschaftsbereichen keinen Halt machen.

Retail und Health galten lange als traditionell voneinander getrennte Bereiche. Deswegen muss sich hier die Frage anschließen, was mit Retail Health überhaupt gemeint ist? Um den Begriff zu erklären, dürfen wir nicht bei den Definitionen seiner Einzelteile stehen bleiben, sondern müssen aus den Bedürfnissen der Konsumenten heraus argumentieren.

Im Einzelhandel geht es heutzutage nicht mehr darum, Produkte zu verkaufen. Vielmehr steht der Aufbau einer Beziehung zwischen der Marke und ihren Kunden im Vordergrund. Genau diese Erkenntnis machte sich bereits 2011 die Kooperation zwischen großen Supermärkten und Apotheken in den USA und Kanada zu eigen. Ziel der Kooperation war die integrierte, gemeindenahe Gesundheitsversorgung, die die primären Bedürfnisse der Verbraucher nach grundsätzlichen Dienstleistungen des Gesundheitssektors in ihrem lokalen Nahbereich erfüllen sollte. So entstanden Kliniken und Gesundheitszentren, die an Einzelhändler wie Walmart, Walgreen oder Loblaws angeschlossen sind. CVS- oder Rexall-Apotheken wurden ebenfalls in das ganzheitliche Konzept integriert. Das Konzept umfasste zudem Telekonsultationen, Wellness-Dienstleistungen sowie Präventionsprogramme zur Gesundheitsvorsorge. Im Ergebnis konnte so eine lokale, medizinische Grund- und Zahnversorgung dort gewährleistet werden, wo die Konsumenten üblicherweise ihre Einkäufe erledigten oder Shopping Touren unternahmen. Retail und Health wuchsen so natürlich zusammen. Doch nicht nur in den USA und Kanada ist dieser Trend angekommen. In Europa gilt die Migros als führender europäische Einzelhändler, der sich mit vergleichbaren Gesundheitspräventionsprogrammen für die Schweiz befasst. Und das ist erst der Anfang.

Ich bin überzeugt davon, dass die Zeit reif ist, Retail und Health als ein großes Zukunftsthema im Gesundheitssektor zu entwickeln und nahbar und lokal an den Konsumenten heranzurücken. Aus diesem hybriden Ansatz zu Retail Health erwächst aus meiner Sicht ein großartiges Potential für eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Health Care Experience in Europa. Mit meiner Expertise möchte ich nachhaltig zur Potentialentfaltung dieses Bereichs beitragen.

Latest Articles

DAN Newsletter


Ihre Daten werden für keinen anderen Zweck verwendet. Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Bestätigungslink in dieser E-Mail.