Lumas Galeriekonzept

Die Einteilung der LUMAS-Galerien in Bereiche wie Wohnzimmer, Küche und Galerie schaffen ein angenehm persönliches Ambiente und sind gleichzeitig Mittel um eine authentische und ästhetische Präsentation der Drucke zu schaffen. Die Materialität und Auswahl der Möbel unterstreichen diese individuelle Atmosphäre und das Gefühl, direkt in den Rückzugsort eines Kunstliebhabers transportiert worden zu sein. Das neue Konzept ist einladend und individuell, zusätzlich unterstützt durch die LUMAS-Galeristen, die sich als Gastgeber verstehen. Auf der Seite von dan pearlman entwickelten Christian Gutenberger als Architekt und Tischler, Volker Katschinski als Creative Director und Angie Ziehmann als Performance Designerin und Architektin das übergeordnete Konzept. Die passenden Möbel wurden in enger Absprache mit den beiden LUMAS-Gründern Stefanie Harig und Marc Ullrich entwickelt, die die Idee für LUMAS aus ihrer persönlichen Begeisterung für Fotokunst heraus entstehen ließen. 2016 nominierte der Handelsverband Deutschland e.V. (HDE) das Lumas Galeriekonzept für die Auszeichnung Store of the year, mit der innovative und kreative Ladenkonzepte ausgezeichnet werden.

Roca - Messestand 2017 Erlebnis-Zoo Hannover - Wettbewerbsbeitrag Neuer Zoo-Eingang New Store - Office Konzept Grün Berlin - Wettbewerb Nutzungskonzept Spreepark Berlin