Lufthansa_01

Pure Panda Power Zoo Berlin news

Panda Garden im Zoo Berlin: dan pearlman verantwortlich für Architektur und Kommunikation

,

Ganz Berlin ist im Panda Fieber: Nach der offiziellen Eröffnung des Panda Garden dürfen nun endlich auch die Besucher die Panda Bären im Berliner Zoo besuchen. Schon seit Wochen warten die Berliner gespannt auf die Eröffnung des Panda Garden, dem neuen Zuhause der Pandas im Zoo Berlin. Auch die Medien setzten auf die Pandas und berichten über die kuscheligen Neuberliner. Wir bei dan pearlman sind stolz auf unser Projekt: der Panda Garden wurde in unserer Agentur durch das Team der Erlebnis- und Markenarchitekten erdacht und sowohl Architektur als auch Kommunikation entstanden in enger Zusammenarbeit mit dem Berliner Zoo.

Pure Panda Power: der Panda ist nicht irgendein Tier. Er gilt als Friedensstifter und Glücksbringer. Seine kontrastreiche Fellfärbung symbolisiert das Yin und Yang, den Ausgleich und die Harmonie. Der Panda berührt uns auf besondere Weise. Das neue Zuhause dieser besonderen Tiere entstand in den letzten vierzehn Monaten zunächst in den Köpfen und dann auch in Form des bebauten 5480 Quadratmeter großen Areals im Berliner Zoo. Die Architekten der Erlebnisarchitektur unter Leitung von Kieran Stanley legten besonderen Wert auf ein großzügiges, von Bambus, Gesteinsformationen und kleinen Wasserläufen geprägtes Außengehege sowie das architektonische Herzstück der Anlage, ein modernes Gebäude mit einer Besucher-Plaza. Das Betondach des Gebäudes scheint dabei gleichsam auf der Plaza zu schweben, die als Bambus stilisierten Stahlstützen sind als solche kaum zu erkennen. Insgesamt wirkt das Gebäude luftig und ermöglicht der Landschaft durch die gesamte Anlage zu fließen. Grenzen zwischen Außen und Innen scheinen sich aufzulösen.

Wissenswertes rund um das Leben der Pandas vermittelt eine Ausstellung entlang des Besucherpfades durch die Anlage. Alle Elemente der Ausstellung sowie die übergeordneten Kommunikationselemente wurden von den Strategen und Designern der dan pearlman Markenarchitektur entwickelt. Hier setzt sich durch die sorgfältige Auswahl der Design- und Kommunikationselemente das harmonische Gesamtbild des Panda Garden fort. Von der Findung des passenden Namens für die Gesamtanlage, über die Entwicklung des Logos und der CI für den Panda Garden, bis hin zur Ausarbeitung der einzelnen Kommunikationselemente lag viel Sorgfalt darin, eine sinnvolle Kommunikation für große und kleine Besucher zu bieten, ohne das Tiererlebnis zu stören und gleichzeitig wichtige Themen zum Panda und dem Artenschutz zu transportieren.

So besteht das Logo aus einem Schriftzug, der sowohl die lateinischen Buchstaben Panda Garden als auch die gleichlautenden chinesischen Schriftzeichen enthält. Die Schrift wurde eigens für den Panda Garden entwickelt und alle Schriftzeichen sowie die Illustrationen sind mit einem chinesischen Kaligraphie-Pinsel in klassischer Tusche-Technik gezeichnet. Die Kommunikation spielt mit den Farben Schwarz und Weiß, die für die Farben der Pandas stehen, mit Beige als der Farbe für chinesischen Papyrus und mit Rot als der traditionellen chinesischen Farbe. Entsprechend der architektonischen Abfolge des Besucherrundganges nimmt auch die Kommunikation in der Ausstellung den Rundgang auf und bewegt sich linear vom Pavillon über den Besucherpfad bis zur Plaza, der als überdachter Außenbereich mit den Gehegen der Pandas das Herzstück der Anlage darstellt. Darüber hinaus geht die Kommunikation auch in die Vertikale, denn auf der untersten Ebene findet eine interaktive Kommunikation mit den kleinen Besuchern statt, auf der mittleren Ebene erhalten die großen Besucher Informationen und übergeordnet findet sich die Ebene für die generelle Orientierung innerhalb der Anlage.

Insgesamt ist so eine friedliche und fröhliche Umgebung entstanden – ein Zuhause für die Pandas im Zoo Berlin und eine Destination für viele tausende Zoobesucher.