Lufthansa_01

Erlebnis-Zoo Hannover - Wir entwerfen den neuen Drill-Wald News

Ein Stück afrikanischer Regenwald für den Erlebnis-Zoo Hannover

Wir sind wieder im Zoo Hannover. Nach der legendären Themenwelt Yukon Bay planen wir nun eine immersive Außenanlage, in der Drills und Meerkatzen leben werden. Auf rund 650 qm wird als Teil der Themenwelt Afi Mountain ein Stück afrikanischer Regenwald entstehen, der den Besuchern aus vielfältigen Perspektiven Einblick in den Lebensraum der Tiere gewährt. Vorbild für unser Konzept ist Bioko Island. Die Insel, gelegen vor der Küste Kameruns, gehört zur Cross Sanaga Faunal Region, die eine erstaunliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren aufweist. Allein auf Bioko Islands leben so viele Primaten wie nirgendwo sonst auf der Welt. Akut gefährdet ist derzeit der Cross River Nationalpark, da der Bau einer 260 lange Schnellstraße droht, das Habitat und artenreichste Regenwaldgebiet Nigerias zu vernichten.

Der Besucher der Affenvoliere im Erlebnis-Zoo Hannover wird von einem Baum-Portal empfangen werden und durch eine imposante Baumwurzel den Urwald betreten. Ein Weg bietet erste Einblicke in die üppig bepflanzte Anlage und führt, einen Wasserlauf und Wasserfall passierend, in eine überwucherte Regenwaldhöhle samt überraschender Sichtachsen. Am Höhlenausgang begrüßen übergroße Drill-Masken die Abenteurer und weisen den Weg gen Urwaldhaus.

Da Drills und Meerkatzen vom Aussterben bedroht sind, wird die Anlage seine Besucher auch für Artenschutz sensibilisieren und setzt sich zum Ziel, die Gefährdung der Tiere und ihres Lebensraumes zu thematisieren.