Lufthansa_01

Wir planen das Mühlendorf News

Biodiversität im Münchener Tierpark Hellabrunn

Eintauchen, Lernen und Entdecken – im Mittelpunkt des Mühlendorfs steht die Biodiversität des Voralpenlandes. Auf einer Fläche von 23.200 m2 wird im Münchener Tierpark Hellabrunn eine immersive Landschaft mit dörflichem Charakter entstehen, welche von bedrohten Haustierarten wie Werdenfelser Rindern, Bayrischen Landgänsen, Girgentana-Ziegen oder dem Sulmtaler Huhn bewohnt sein wird.

Die Gebäude und Stallanlagen werden klassischen Bauernhäusern der Region nachempfunden und ermöglichen, die Zootiere sowie freilebende Tiere wie Ringelnattern, Erdkröten und Fledermäuse in einem lebensnahen Umfeld zu erleben.

Das Mühlendorf wird den Forscherdrang von Kindern und Erwachsenen wecken und einen Zusammenhang zwischen heimischer Biodiversität und Globalität herstellen. An unterschiedlichen Stationen können die Besucher zum Beispiel Lebenskreisläufe eines Bachs erforschen, dem Gewimmel im Holzstapel oder dem Gesumme eines Bienenstocks folgen und den Öko-Ingenieuren der Natur näher kommen. Ein Hofladen, eine Zooschule und ein Biergarten komplettieren das Angebot.

„Wir freuen uns, das Projekt Mühlendorf zu entwickeln und das Thema Biodiversität sowie die lokale Flora und Fauna durch unser architektonisches und landschaftliches Konzept für kleine und große Forscher erlebbar zu machen“, sagt Kieran Stanley.